Startseite

Neufassung der ADSp

Verhandlungen über Neugestaltung der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp) gescheitert

Die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp) benötigen eine Überarbeitung, die derzeit heftig diskutiert wird. Den ADSp kam über Jahrzehnte überragende Verkehrsgeltung im Transportgewerbe zu. Nicht zuletzt, weil auch die Verbände der verlandenden Industrie ihre Anwendung empfahlen. Doch nun sind die seit Oktober 2012 geführten Verhandlungen über eine Neufassung der ADSp gescheitert. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) und der Handelsverband Deutschland (HDE) haben die Verhandlungen endgültig abgebrochen und wollen sich an einer Überarbeitung der ADSp nicht mehr beteiligen. Sie halten die ADSp insgesamt nicht mehr für empfehlenswert und raten stattdessen seit dem 18.09.2015 zur Anwendung ihres eigenen Gegenentwurfs: Den sogenannten Allgemeinen Deutschen Transport- und Lagerbedingungen (DTLB). KUNZ Rechtsanwälte haben sich die zentralen Neuregelungen näher angesehen und im Rahmen eines Beitrags in der Deutschen Verkehrs-Zeitung DVZ überprüft, ob die DTLB eine Alternative zu den ADSp sein können.

Den Beitrag in der Deutschen Verkehrs-Zeitung vom 22.09.2015 finden Sie hier.

Eine weitergehende Stellungnahme hierzu haben KUNZ Rechtsanwälte in der Ausgabe 43 des Betriebsberater veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Dominic Steinborn
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Sekretariat: Frau Löffler
Tel.: 0261 / 3013 - 18
Fax: 0261 / 3013 - 56
dominic.steinborn@kunzrechtsanwaelte.de

zurück
 


© 2017 Kanzlei Kunz Rechtsanwälte