Startseite

Rechtsanwältin Katharina Strauß


Kanzlei: Koblenz

Sekretariat: Frau Koch
Tel.: 0261 / 3013 - 26
Fax: 0261 / 3013 - 32
katharina.strauss@kunzrechtsanwaelte.de

Fachanwältin für Vergaberecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht

Seit ihrer Zulassung als Rechtsanwältin in Juni 2009 arbeitete Katharina Strauß für eine Kölner Wirtschaftskanzlei und spezialisierte sich auf den Bereich des Vergaberechts sowie verwandter Rechtsgebiete wie dem Zuwendungs-, Beihilfe- sowie Verwaltungsrecht und ist jetzt tätig für das Koblenzer Büro unserer Sozietät.

Ihr Beratungsfeld umfasst die Betreuung von europaweiten und nationalen Vergabeverfahren sowohl auf Auftraggeber- als auch Auftragnehmerseite. Sie begleitet Ausschreibungen von Bau-, Dienst- und Lieferleistungen- auch im Sektorenbereich - und berät Mandanten bei Vergaben in allen Verfahrensstadien, d.h. von der Erstellung der Vergabeunterlagen bis hin zur Wahrnehmung ihrer Rechtsschutzmöglichkeiten vor den Nachprüfungsinstanzen sowie Zivilgerichten.

Einer ihrer Schwerpunkte liegt im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), wozu sowohl zahlreiche EU-weite Beschaffungen in der Materialwirtschaft als auch Vergaben von Verkehrsleistungen gehören.
Darüber hinaus beschäftigt sich Katharina Strauß vertieft mit der Handhabbarkeit sog. sozialer Kriterien im Vergabeverfahren, insbesondere nach den Anforderungen der Tariftreue- und Vergabegesetze der Länder. So wirkte sie im Arbeitskreis des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Ausarbeitung der RVO zum Tariftreue- und Vergabegesetz NRW (TVgG-NRW) mit und entwickelte eine Präqualifizierungsplattform für Eigenerklärungen als elektronisches Sammeltool via Internet.
Neben ihrer spezialisierten Erfahrungen in zahlreichen vergaberechtlichen Mandaten über alle Branchen hinweg hat Frau Strauß besondere Expertise in der Begutachtung verschiedenster gesellschaftsrechtlicher Konstellationen und Verflechtungen bei kommunalen Unternehmen unter dem Aspekt der hausinternen Beauftragung aufgebaut.
Das umfangreiche Fachwissen aber auch die fundierte Beratungserfahrung von Frau Strauß fließt ein in regelmäßige wissenschaftliche Veröffentlichungen und praxisnahe Beiträge sowie Schulungen.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte sind: 

  • Betreuung und Begleitung von komplexen nationalen und EU-weiten Vergabeverfahren im Bereich der VOB/A, VOL/A, VOF (nach der Vergaberechtsreform nach VgV) und SektVO von der Planung bis hin zum Zuschlag
  • Vertretung bei Nachprüfungsverfahren vor den Vergabekammern und OLG-Senaten sowie Sekundärrechtschutz vor den Zivilinstanzen
  • Vergaben im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), Materialwirtschaft (insbesondere Fahrzeugbeschaffungen, ITCS-Systeme) und Verkehrsdienstleistungen (gemeinwirtschaftliche Verkehre, Schüler- und Spezialtransport)
  • Vergaben von Dienstleistungskonzessionen, insbesondere mit Bezügen zum Energiewirtschaftsrecht, z. B. Vergabe von Strom- und Gasnetzkonzessionen nach § 46 EnWG
  • Vergaben und Einkäufe in der Kreislaufabfallwirtschaft, z. B. beim Einkauf von Streusalz, Mühlfahrzeugen, PPK-Ausschreibungen (Papier-, Pappe- und Kartonage-Abfall)
  • Tariftreue- und Vergabegesetze der Länder, insbesondere Tariftreue- und Vergabegesetz NRW (TVgG-NRW), Einbindung sog. sozialer Kriterien in das Vergabeverfahren
  • Beihilferecht, insbesondere im Zusammenhang mit Grundstücksgeschäften der öffentlichen Hände
  • Zuwendungsrecht, insbesondere Rückforderungen von Fördermitteln wegen schwerwiegenden Vergabeverstößen
  • Allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht sowie Verwaltungsprozessrecht; Zivil- und Zivilprozessrecht, Vertragsrecht
  • Planen und Abhalten von Inhouse-Schulungen und Seminaren, insbesondere mit Rechtsprechungsübersichten und Praxisbezug

Ihr Ansprechpartner für:

weitere Informationen:

 


© 2017 Kanzlei Kunz Rechtsanwälte