Startseite

Marken, Muster & Know-How

Wir vertreten Ihre Interessen in markenrechtlichen Fragen vor dem

  • Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA)
  • EUIPO (ehemals HABM), Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum,
  • WIPO (World Intellectual Property Organization)                                     

Zu unseren Leistungen gehören u.a. :

  • Markenanmeldungen vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem EUIPO und der WIPO sowie in weiteren Drittländern durchörtliche Vertreter,
  • Vertretung in markenrechtlichen Widerspruchsverfahren
  • Vertretung in markenrechtlichen Löschungs- und Nichtigkeitsverfahren
  • Abmahnung von Markenrechtsverletzungen, Verletzungen von Designs sowie Abwehr von derartigen Abmahnungen

 

Angesichts der fortschreitenden Globalisierung wird es immer wichtiger, innovative oder bereits in den Markt eingeführte Geschäfts- und Produktbezeichnungen zu schützen. Daher raten wir unseren Mandanten, ihre Logos, Produkt- und Dienstleistungsnamen sowie sonstigen Leistungen nebst des Know-Hows zu schützen. Dies kann in vielfältiger Weise geschehen:

So können Produktnamen, Logos etc. als Marke im In- und Ausland geschützt werden, um eine Rufausbeutung durch Dritte zu verhindern. Erfahren Sie hier mehr über den Schutz von Marken.

Soll der Name einer Veranstaltung oder eines Tonwerks, Printprodukts, Musikwerks o.ä. geschützt werden, ist es möglich, den Schutz zeitlich vorzuverlagern, indem eine Titelschutzanzeige aufgegeben wird. Mehr hierzu erfahren Sie hier .

Wir informieren Sie über die Kosten der Anmeldung einer nationalen Marke, einer Gemeinschaftsmarke oder einer IR-Marke und führen vorab entsprechende Identitäts-/ Kollisionsrecherchen für Sie durch. Zudem vertreten wir Sie im Anmelde-, Widerspruchs- oder Löschungsverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt in Alicante oder der WIPO (World Intellectual Property Organization).

Auf Wunsch führen wir eine Verlängerungsgebührenüberwachung und eine Kollisionsüberwachung durch, um die Aufrechterhaltung des Markenschutzes zu gewährleisten und eine Rufanlehnung durch Dritte zu verhindern bzw. aufzudecken. Im Falle der Verletzung der Marke durch Dritte leiten wir die erforderlichen Maßnahmen ein (Abmahnung, einstweilige Verfügung), um die entsprechenden Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadensersatzansprüche durchzusetzen.

Zudem informieren wir Sie über den Schutz technischer Innovationen sowie ästhetischer Produktgestaltungen durch die Anmeldung Gewerblicher Schutzrechte (Geschmacksmuster, Gebrauchsmuster, Patente) und beraten Sie im Vorfeld entsprechender Entwicklungs- und Verwertungsprozesse (Geheimhaltungsvereinbarungen, Lizenzverträge). Auch das durch jahrelange Tätigkeit erworbene Know-How bedarf größtmöglicher Absicherung. Dies kann oftmals durch die Anmeldung Gewerblicher Schutzrechte nicht oder nicht optimal geschützt werden, sondern lediglich durch rechtzeitige vertragliche Absicherung.

Hierbei spielt auch dieAufrechterhaltung und Schaffung entsprechender Organisationsstrukturen im Unternehmen zur optimalen Verwertung von Arbeitnehmererfindungen eine wesentliche Rolle.

RAin Tanja Risse


Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwältin für IT-Recht
Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht

Koblenz

RAin Carola de Decker M.I.C.L. (UC Berkeley / Davis)


Bonn


 


© 2017 Kanzlei Kunz Rechtsanwälte